Alles neu macht der Mai

so sagt es schon das alte Volkslied von Hermann Adam von Kamp aus dem Jahre 1829. Nur leider kann ich dies noch nicht erkennen.

Die letzten Wochen war das Wetter leider nicht ideal für unsere Bienen und auch in dieser Woche geht es leider so weiter. Die Honigräume sind zwar schon etwas gefüllt, aber noch lange nicht so wie ich es mir erhofft habe. Ein frühlingshafter Tag, wie z. B. der letzte Sams- & Sonntag, sorgt dafür das reichlich Flugbetrieb herscht und viel Nektar eingetragen wird. Leider sorgen die Folgetage wieder dafür, dass dieser Nektar von den Bienen selber wieder benötigt wird. Die Bienenvölker wachsen derzeit stark und haben viel Brut, daher ist der Futterbedarf sehr hoch. Diesen können die Bienen, bei schlechtem Wetter, dann nur über ihre Reserven, unseren geliebten Honig, decken. Gut für die Bienen, schlecht für den Imker 😉 …

Jungvölker beim Bienenland

Letzten Samstag habe ich den Tag genutzt und an einer Fortbildung zum Thema Königinnenzucht/-vermehrung teilgenommen. Einen sehr interessanten Tag habe ich in der Imkerschule Niederrhein bei Johann van den Bongard (www.bienenland.de) verbracht und viele Eindrücke und Ideen zu dem Thema aufgenommen. Dies werde ich sicherlich in den nächsten Wochen versuchen auch in meine Imkerei einzubauen…mehr dazu gibt es dann wieder an dieser Stelle.

So, nun hoffe ich auf besseres Wetter und anwachsende Honigräume…

, , ,

Ähnliche Beiträge