Eigenen Bärenfang herstellen

Keine Kommentare

Als ich mit der Bienenhaltung begonnen habe, war mir klar dass Bienen Honig herstellen. Allerdings lerne ich jetzt nach und nach was ich noch für weitere tolle Dinge aus Bienenprodukten machen kann. Um nämlich an den Honig in den Honigwaben heranzukommen, müssen die Wachsdeckel von den Zellen entfernt werden. Aber was nun mit diesen Wachsdeckeln und dem anhaftenden Honig machen? Die Antwort ist…Bärenfang!

Was ist Bärenfang?

Bärenfang ist ein Honiglikör der aus Ostpreußen stammt. Neben Honig kommen Gewürze wie bspw. Vanille, Zimt oder Nelken, sowie hochprozentiger Alkohol (z. B. Wodka oder Korn) in den Likör. Der Alkoholgehalt liegt zwischen 20 und 45 % Vol.

Entdeckelungswachs

Die Zutaten:

  • 1500 g Entdeckelungswachs
  • 3 Liter Wodka
  • 1 Liter Wasser
  • 2 Zimtstangen
  • 2 Vanilleschoten
  • 5 Gewürznelken
  • 1 Zitronenschale (Bio)

Die Zubereitung:

Das Entdeckelungswachs mit dem Wodka aufschütten. Das ganze in ein lebensmittelechtes Gefäß, z. B. einen Honigeimer füllen. Das Ganze über eine Woche ziehen lassen. Dabei löst sich der Honig in dem Wodka und trennt sich nahezu rückstandslos vom Wachs.

Das Wachs schwimmt dann an der Oberfläche und kann mit einem Sieb abgeschöpft werden.

Dann die übrigen Zutaten (Wasser, Gewürze) zum Wodka geben. Dabei kann das Ganze in ein anderes Behältnis umgefüllt werden. Ich habe es allerdings in dem Honigeimer belassen.

Der Bärenfang sollte nun noch ca. 2 Monate reifen. Im Anschluss werden die Gewürze herausgefischt und der Likör gefiltert. Ich habe hierfür eine Filteranlage (Rover Colombo). Die hat sich hierfür sehr gut bewährt. Allerdings würde es auch reichen den Likör durch einen Kaffee-/Teefilter oder durch ein Filtertuch laufen zu lassen. Zum Schluss den Bärenfang in schöne Flaschen füllen und genießen.

, , , , , ,

Ähnliche Beiträge

Menü