Unser erster Stadtwaldhonig ist da!

Der erste eigene Honig ist immer etwas ganz Besonderes. Besonders spannend, besonders neu, besonders erfüllend, besonders aufregend, besonders duftend und natürlich ganz besonders lecker.

Flüssiger Honig direkt aus der Schleuder

Honig läuft durch Sieb
Die letzten 10 Monate habe ich mich nun sehr intensiv mit Honigbienen und der Imkerei beschäftig. Viel gelesen, viele Videos gesehen, Kurse besucht, mit vielen Imkern gesprochen, mir Rat und Tipps geholt. Nun konnte ich endlich das „ernten“ worauf meine Familie, Freunde, Bekannte und natürlich auch ich, schon lange gewartet haben…das erste Glas Stadtwaldhonig!!!!

Ich bin in den letzten Wochen oft darauf angesprochen worden wann es nun unseren Stadtwaldhonig gibt…ein paar Tage dauert es noch bis er in Gläser abgefüllt werden kann (mal abgesehen von dem ersten Glas für den Imker  ).

 

Große Freude über den ersten eigenen Honig

Der Honig selbst ist doch etwas untypisch für Frühjahrshonig. Von der Farbe etwas dunkler, von der Konsistenz etwas flüssiger und vom Geschmack nicht so süß wie es für einen Frühjahrshonig typisch wäre. Woran das liegt, bzw. welchen Nektar die Bienen gesammelt haben kann ich nicht definitv sagen. Frühlingsblüter die einen solchen Nektar produzieren, können z. B. Kastanie oder Weißdorn sein. Eine andere Möglichkeit wäre ein gewisser Anteil an Honigtau, was für die Jahreszeit allerdings sehr ungewöhlich wäre.

Aber irgendwie finde ich es auch sehr interessant es gar nicht genau zu wissen…lecker ist der erster Stadtwaldhonig dennoch!

Der erste eigene Honig
, , , ,

Ähnliche Beiträge

Menü